Header Foto HP Neu schmal

Featured

Bericht LKO Mariahilf optimiert

Im wahrsten Sinne des Wortes, das Rennen lief wie auf Schienen!

Bevor die Leichtathletiksaison beginnt, noch einer kurzer Abstecher Richtung Straße!

Anbei nochmals ein kleiner Schwenker Richtung Laufcup Ost. Diesmal fand das Ganze am 6. April auf der Mariahilferstraße in Wien statt. Obwohl unendlich weit von den heimischen Gefilden entfernt, hatte sich doch eine stattliche Anzahl an, bitte Manfred, genau hinschauen, hatte sich also eine stattliche Anzahl an Leichtathleten, durchmischt mit einer Handvoll Läufer, auf der Mariahilfinger breitgemacht.  Erfreulicherweise kommen da langsam ein paar neue Gesichter, diesmal  in Form von Sebi und Johannes (beide toll gelaufen),  in´s Bild. Schön. Wenn ich so heute über den Tag drüberschaue, der eine oder andere Gedankensplitter fällt mir da schon noch ein. Um die geschätzten  Leser in gewohnter Art und Weise zu verwirren, stelle ich den Abauf ganz sicher nicht chronologisch und schon ganz und gar nicht, klar verständlich dar.

Also . . .  Artur etabliert sich mehr und mehr als Mittelstreckenläufer, tolle Leistung, grundlagentechnisch haben wir aber hier noch viel, viel  zu tun. Da fällt mir aber en passant ein, obwohl wir eine Unmenge von Betreuern vor Ort hatten, grundlagentechnisch haben wir auch Punkto „Aufwärmen“ mit Kindern, noch einiges aufzuholen. Dann hatten wir noch Messis Sturz, den 3. Platz von Lora, einen toll gelaufenen aber verärgerten Emil (Niederlagen schmecken bitter, machen aber groß), chillige Teenis, auf Schneckentempo verpflichtet und reduziert, trotzdem gewonnen, eine Karina in Lauflaune und einen Marwin fast ohne Chip. Wie immer, buntes Programm.

Zwischen all dem Gemüse gab es auch ein, zwei große HSV´ler zu betrachten, einmal den wieder unverwüstlichen Alfred Schießling und wieder einmal Gabriele Schreier, die eleganterweise in der W50 den zweiten Platz erringen konnte. Krönung des Tages war für mich der Teenie-Fanclub, der alles was sich bewegte, angefeuert hat, Werner  kilometerlang laufend begleitete oder die absolut Letzte des heutigen Laufes beim Abschlusskilometer bis in´s Ziel eskortierte. Die haben Spass. Unglaublich.

Die versammelten Ergebnisse bitte selbständig betrachten. Ein paar Bildchen gibt es auch.

Ergebnisse gibt es hier!

Fotos gibt es hier!

by smiley jurkovic 6. April 2014

Featured

Bericht LKO Fischamend optimiert

Nicht nur Marwin, Messi und Laurin waren in Lauflaune!

Beim Start in die Laufcup Ost Saison in Fischamend war die Farbe HSV über 30 Mal zu sehen!

Beim 15. Fischamender Stadtlauf war der HSV zahlreich vertreten. 33 Athleten insgesamt, davon alle Altersklassen, von den Youngsters  bis zu den jahrelang treuen HSV-lern, waren hier vertreten. Bei wunderschönem Wetter, Sonnenschein bis zum geht nicht mehr, hatten sie 1km  5,6km und 10km zu bewältigen.

Bei den 1000m Läufen machten Nicole, Florian und Marvin den 3. Platz. Jasmin und  Laurin konnten sich den 2. Platz sichern. Emil wurde Platz Eins seines Laufes. Beim 5,6 km Lauf konnten Bianca  und Babsi den 2. Platz erreichen, trotz eigentlich geplantem „lockerem“ Laufen. Katha schaffte den 3. Platz. Bei den 10km Läufen platzierte sich Werner auf dem 3. Platz.

Amtmann Hermine und Tremmel Babara liefen auf den 1. Platz. Aber auch die anderen Athleten haben ihr Bestes gegeben und bewiesen, wie viel Spaß Laufen machen kann.

Ergebnisse gibt es hier!

Fotos gibt es hier!

by Kevin Jurkovic 30. März 2014

 

Featured

Bereicht 2014 Jugendsportlerehrung

Gruppenbild mit Dame (die Zweite hat gefehlt)

Vier unserer youngsters konnten die Belohnung für das Sportjahr 2013 entgegennehmen!

Am Freitag, den 28.02.14, fand in Eisenstadt die Jugendsportlerehrung 2013 statt. Nachdem der Festsaal der WKO im selben Gebäude ist wie das WIFI, war es relativ leicht zu finden. Robert und ich trafen ca. 15 min vor Veranstaltungsbeginn beim Festsaal ein und wurden dort von Katharina freudig begrüßt. Den erleichterten Gesichtsausdruck nach zu schließen hatte sie die Hoffnung, noch einen von der Trainergilde zu sehen, schon aufgegeben.

Also rein, einen Platz gesucht und den Hintern hingepflanzt. Die Sitzeinteilung habe ich getroffen, nachdem die Großeltern von Katharina da etwas konfus unterwegs waren. Schließlich wurden noch Katharinas Eltern und Felix mit Anhang erwartet. Mit ca. 10 min Verspätung begann der Abend mit einer Vorführung des Einradclubs "The One Wheel Dragons". Sehr beeindruckend. Im Anschluss wurden die einzelnen Sportler im Schnellverfahren abgefertigt. Was bei der Menge an zu ehrenden Sportlern durchaus positiv war.

Nach den Einzelehrungen gab´s noch eine, durchaus witzige, Vorführung der Einradkünstler. Danach die Ehrung der Mannschaften. Hier opferte sich Katharina und übernahm den Part von Maria Theresia. Alles im allem eine nette Veranstaltung, kurz und bündig. Und das Beste kam zum Schluss ... das Buffet! War sehr lecker. Jourgebäck mit Minischnitzel, Minifleischlaberl als Minikornspitz getarnt war mal was anderes. Lecker war es auf jeden Fall.

by Martin Hanl 3. März 2014

PS: Zusammenfassend wurden folgende youngsters Jahrgang 1998 für ihre Leistungen bei LM 2013 geehrt . . .

 Katharina   Landesmeisterin Weitsprung, Speer und 4x100m Staffel
 Felix  Landesmeister Sprint und Weitsprung
 Robert  Landesmeister 4x100m Staffel und Staffel Cross
 Maria-Theresia  Landesmeisterin 4x100m Staffel
Featured

Bericht 2014 Hallencup3

Eine Unmenge von Naschzeug bedroht unsere Kinder!

Frei nach Raumschiff Enterprise („The Borg“), das Kollektiv hat gewonnen!

Gestern hatten wir Finale Hallencup in der Spallart. Genaugenommen am 1. März. Natürlich waren wir wieder mit einer Menge an youngsters, Trainern und Eltern life dabei. Dazu aber später. Zuerst möchte ich mich den AthletenInnen widmen, die gestern das letzte Mal Hallencupluft schnuppern durften. Katha, Bibi und Kevin. Großer Auftritt, großes Kino. Wobei bei Bibi gab es leider einen Actionfilm, sowas wie „Die Hard“. Ein kapitaler Sturz über die Hürden, Gottseidank ist da nicht mehr passiert. Ich hoffe es geht dir wieder halbwegs gut. Dann hatten wir den Film „The Beauty and the Beast“. Mit Katha  verlässt unsere bisher beste Athletin die Hallencupbühne. Wirklich Schade. Zweiter Platz im gestrigen Bewerb und zweiter Platz in der Gesamtwertung. Ein toller Ausklang. Kevin lieferte am Samstag  sein überhaupt bestes Hallencupergebnis ab, die gestrigen 165 im Hochsprung werden wohl für einige Zeit Hallencuprekord bleiben. Auch hier, chapeau.

Man möge mir diesen sentimentalen Ausflug verzeihen, aber wenn man mit gewissen Kindern eine so lange Zeit zusammenarbeitet, ist so ein Schlusspunkt doch ein komisches Gefühl. Ich glaube ich muss mir hier was einfallen lassen.

Aber es geht weiter. Die nächste Welle ist im Anrollen. Die Mädels und Jungs aus der Aufbaugruppe Schüler drängen nach vorne. Prem, Bastian, Rebecca, Karina, Florian, Kilian, David, Pauline, Gerald, Jakob², Emil, Harish, Nicole, Nina, Marwin, Amelie², Lora und Christian. Eine Unmenge von Kindern. Auch wenn ich dem einen oder anderen Vertreter der männlichen Spezies dieser Truppe des Öfteren „die Ohren langziehen“ musste, es ist schön zu sehen, mit wie viel Spaß  aber auch Ehrgeiz hier an dieses Thema herangegangen wird. Balsam auf meiner Seele. Ich möchte mich an dieser Stelle auch herzlich bei den Betreuern für ihren tollen Einsatz bedanken. Außerdem gratuliere ich Petra zu ihrem ersten Hallencupjahr. Der Test zum Thema „Wie überlebe ich eine Hallencupsaison“ wurde mit Bravour bestanden. Danke.

Dann haben wir da noch unsere Borg. Eine kluges Fräulein hat einmal gesagt „Beim HSV ist Leichtathletik ein Mannschaftssport“ und . . . . das stimmt. Unsere Gruppe 3/3  ist ein Team. Ein Kollektiv. Gegeneinander im Wettkampf, miteinander feiern. Die Stimmung in der Truppe ist genial. Ich hoffe es bleibt so. Danke auch an die TrainerInnen in dieser Truppe. Die haben verstanden, dass Spaß im Vordergrund stehen muß, dass Leistung kein Kriterium, sondern eine erfreuliche Begleiterscheinung darstellt. Weiter so.

Diesem Kollektiv ist es auch zu verdanken, dass wir auch in dieser Saison die beste Mannschaft im Bewerb waren. Den Siegerpreis (Unmengen von Naschzeug) deute ich dahingehend, dass hier ein Versuch gestartet wurde, unsere Kinder vom Training abzuhalten.

Ich möchte mich auch bei unseren Nummerngirls bedanken, diese Kleinigkeiten erleichtern mir ungemein mein Leben, und bei den mittlerweile zahlreich erschienen Fotographen beiderlei Geschlechts. Weiter so. Auch  Danke an die Eltern für ihr Kommen. Vielen Kindern ist es ungemein wichtig, ihr Können auch den Eltern präsentieren zu dürfen.

Fast am Ende dieser vielen Zeilen möchte ich Ivonne Wiener und Jakob Winkler zum Gesamtsieg gratulieren und mich bei Markus und seinem Team für diese tolle Veranstaltung bedanken.

Auszugsweise die Platzierungen unserer Kids in der Gesamtwertung, der Rest steht unauslöschlich in den Ergebnislisten.

 WU8  3. Platz  Lora
 MU10  1. Platz  Harish
 MU10  3. Platz  Jakob
 WU12  3. Platz  Sophie
 WU14  3. Platz  Jasmin
 WU16  2. Platz  Katha
 WU16  2. Platz  Kevin

Ergebnisse gibt es hier!

Fotos gibt es hier!

by smiley jurkovic 2. März 2014

Featured

Burgenlandpokalsieger 2013 

So sehen strahlende Sieger aus!

Siegerehrung unserer Burgenlandpokalsieger 2013, LM Sprint und Halbmarathon AK!

Am 23.2. fand in Eisenstadt im Rahmen der Gala der Leichtathletik die Siegerehrung für den Burgenlandpokal 2013 statt. Insgesamt haben wir mit 50 Leichtathletik youngsters an diesem Bewerb teilgenommen. Nicht nur, dass wir mehr als die Hälfte der Teilnehmer gestellt hatten, auch Punkto Erfolgsquote ließen wir uns diesmal nicht lumpen. 11 unserer Kinder konnten als Altersklassensieger „den größten Pokal ihres Lebens“ mit nach Hause nehmen.

Herzliche Gratulation an

AK08 w    Nicole
AK08 m    Harish
AK09 w    Karina
AK09 m    Bastian
AK10 w    Sophie
AK10 m    Laurin
AK11 w    Sofie
AK11 m    Niklas
AK12 w    Jasmin
AK12 m    Moritz
AK14 m    Kevin

Als Sahnehäubchen konnten noch Katharina (U16) ihre Silberne von den Landesmeisterschaften Sprint allgemeine Klasse im Ferry Dusika und Hermine Amtmann ihre Bronzene von den Halbmarathon LM in Wels entgegennehmen. Auch Bibi bekam ihre verschwunde 800m-Dusika-Bronzene nachgereicht. Ein toller Erfolg. Auch hier nochmals herzliche Gratulation.

Fotos gibt es hier!

by smiley jurkovic 23. Feber 2014